Portugal

Im Westen und Süden wird Portugal vom Atlantischen Ozean begrenzt, im Osten und Norden von der Landesgrenze mit Spanien. Letztere ist 1214 km lang. Der Norden Portugals hat ein relativ kühles und feuchtes Klima und besteht aus zwei traditionellen Provinzen oder Landschaften

Nordwesten gehört zu den am dichtesten besiedelten Gegenden des Landes.

Mittelportugal ist großenteils hügelig bis gebirgig und hat mit der Serra da Estrela ein beachtliches Gebirge mit Wintersportmöglichkeiten. Der höchste Berg ist der Torre mit 1993 m. Er ist die höchste Erhebung Kontinentalportugals

Der Süden Portugals setzt sich aus den drei Landschaften Terras do Sado, Alentejo und Algarve zusammen

Die Algarve markiert die gesamte Südküste des Landes und ist mit ihren hübschen Städten, den Steilküsten und Sandstränden zu einem beliebten Feriendomizil geworden

Zu Portugal gehören des Weiteren die Inselgruppen Madeira (Holzinsel) und Azoren (Habichtsinseln) im Atlantik.


Einsame Buchten statt Hotelhochburgen, Städte, die mit ihrem authentischen Charme begeistern und wilde Natur mit rauem Charakter – die Westküste Portugals gilt noch als Geheimtipp. Wer im Urlaub keine Lust auf Deutsche hat, sollte jetzt schnell auf Entdeckungsreise gehen.