Teneriffa

ein immer lohnendes Reiseziel im Atlantischen Ozean

Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln und gehört zu Spanien. Die Insel ist 83,3 Kilometer lang, bis zu 53,9 Kilometer breit und hat eine Fläche von 2034,38 Quadratkilometern.

Die spanische Vulkaninsel Teneriffa hat Strandurlaubern, Wassersportlern,Naturliebhabern, Wanderern Radfahrern und Ruhe suchenden Menschen eine Menge zu bieten. Kontrastreiche Landschaften halten in den Küstenregionen und im Hinterland wunderschöne Rad- und Wanderrouten bereit, die dem Besucher die artenreiche Flora und Fauna, sowie Highlights wie das Vulkanmassiv im Zentrum mit Spaniens höchstem Berg, dem Pico del Teide, und sehenswerte Städte mit interessanten Sehenswürdigkeiten erschließen.

Menschen jeden Alters kommen auf ihre Kosten. (Text auszugsweise : http://www.insel-teneriffa.de].

Übersicht von Teneriffa
Übersicht von Teneriffa
Der Teide (3718m), höchster Berg Spaniens. Fotografiert beim Abflug von Teneriffa
Der Teide (3718m), höchster Berg Spaniens. Fotografiert beim Abflug von Teneriffa

Webcam mit Blick von

Santa Úrsula in Richtung Westen zum

Mount Teide

 

Webcam auf

Puerto de la Cruz

vom

Mirador

Humboldt.


Ausgangspunkt unserer Reise ist Puerto de la Cruz

Das Hotel - RIU GAROE in Puerto de la Cruz

Unser Hotel:

Dieses gehobene Resort liegt 5 Gehminuten von der Bushaltestelle Jardín Botánico und 1,8 km vom Strand Playa de Martiánez entfernt.

Die geschmackvoll eingerichteten Zimmer verfügen über kostenloses WLAN, Flachbildfernseher mit Satellitenkanälen und Minibar. Sie sind außerdem mit Terrasse oder Balkon mit Blick auf das Meer oder den Teide-Nationalpark ausgestattet. Die Suiten haben zusätzlich separate Wohnzimmer.

Im gemütlichen Restaurant wird gegen Gebühr ein Frühstücksbuffet angeboten. Außerdem gibt es eine Snackbar am Pool. Zur Ausstattung gehören ferner 3 Pools, Tischtennis, Sauna, Minigolf, Tennis- und Squashplätze. Im Beautysalon können Massagen gebucht werden und es gibt einen Spielplatz und ein Unterhaltungsprogramm.

Es ist ein Wohfühlhotel der Spitzenklasse.

Außerdem gab es viele Besonderheiten, die in einem Hotelaufenthalt nicht alltäglich sind.

Da gab es die so genannte Führung in den „Maschinenraum“. Hier wird bei einer Führung dem Hotelgast die Hoteltechnik gezeigt. Wie funktioniert die Klimaanlage, wie wird das Wasser erwärmt, wo wird Energie gespart, wo wird die Wäsche gewaschen, was ist wenn der Strom ausfällt und und und - - und für alle Fragen bekommt der Gast die Antwort vom Direktor, der die Führung mit Herz durch das Hotel macht.

In einer weiteren Führung wird das Team vorgestellt, und der wichtigste Mann ist wohl der Koch. Seine Küche ist auch sehenswert und die Fragen der Hotelgäste waren von A, wohin kommt der Abfall bis Z, Zubehör , alles wurde beantwortet.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das gesamte Hotelteam,

Es war einfach Klasse und der Wohlfühleffekt erste Sahne.

 

 Robert und Karin

 


Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz (kurz Puerto Cruz), die achtgrößte Gemeinde Teneriffas, ist das touristische Zentrum der Inselnordküste. Zusammen mit der östlichen Nachbargemeinde La Orotava, der westlichen Los Realejos und anderen Orten bildet die Stadt einen Ballungsraum von ca. 140.000 Einwohnern. Puerto de la Cruz liegt westsüdwestlich der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife und ist mit ihr durch die Nordautobahn TF-5 verbunden. Die Gemeinde hat eine Ausdehnung von 8,84 km² und liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 9 Metern über dem Meeresspiegel im Valle de la Orotava.

Das hier im Gegensatz zur trockenen, regenarmen Südküste vorherrschende feuchtwarme Klima, vorwiegend bestimmt durch den hier auftreffenden, feuchten Nordost-Passat, sorgt für eine besonders abwechslungsreiche Vegetation. Puerto de la Cruz ist umgeben von ausgedehnten Bananenplantagen sowie Weinanbauflächen (Weinbaugebiete Tacoronte-Acentejo und Valle de la Orotava) und anderweitig landwirtschaftlich genutzten Flächen, z.B. zum Anbau der kanarischen Kartoffeln, die zu den bekannten Papas Arrugadas verarbeitet werden.