Lanzarote

ES GIBT ORTE AUF DER WELT, DIE ETWAS GANZ BESONDERES SIND
Lanzarote hat das gewisse Etwas, das über all das hinausgeht, das Sie auch an anderen Sonnen- und Strandurlaubszielen finden. Eine Insel, auf der Natur und Kunst Hand in Hand gehen, ein Ort, an dem die Menschen ihr Engagement fühlen und leben und stolz darauf sind, hierher zu gehören, an dem das Essen nach Meer und Land schmeckt, eine Insel, deren Wesen Spuren hinterlässt.

Lanzarote, eine der Kanarischen Inseln vor der Küste Westafrikas, die von Spanien verwaltet werden, ist für sein stets warmes Wetter, seine Strände und die vulkanisch geprägte Landschaft bekannt. Der felsige Nationalpark Timanfaya entstand durch Vulkanausbrüche in den 1730er Jahren. Die Cueva de los Verdes ist eine durch Lavaströme geformte Höhle. Der an der Ostküste gelegene Badeort Puerto del Carmen umfasst weiß getünchte Häuser, Strände und Tauchschulen.

Unser Ausgangsort: Playa Blanca

liegt im Süden von Lanzarote und hat sich in den letzten Jahren zum drittgrößten Touristenzentrum der Insel entwickelt. Hier gibt es eine große Auswahl an Hotels und Freizeitmöglichkeiten, außerdem Bars, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, eine hübsche Strandpromenade und einen wunderschönen Sporthafen. Ganz in der Nähe sind die paradiesischen Strände “Playas de Papagayo”. Vom Hafen aus gehen mehrmals täglich Schiffe nach Fuerteventura.